Schlagwort-Archive: orange

Lewisia cotyledon Mountain Dream – gewöhnliche Bitterwurz

Ich wollte eigentlich nur Erde bei Blumen König kaufen…. und da standen sie dann, diese Unmengen an Lewisien.

20 Stück habe ich gekauft 😀 – was für eine Farbpracht !

Blüte: Mai bis Juli – sehr langandauernd
grünes Laub, Rosettenartig
Höhe: 5-25 cm, horstig
Insektenfreundlich, sehr pflegeleicht
Standort: voll sonnig und trocken, Steingärten, Mauerkronen, Dachbegrünung
Ist der Standplatz zu dunkel gewählt, wird sie blühfaul, sie braucht mindestens 3 Std Vollsonne am Tag
kein Frostschutz nötig, bis -20 °, winterhart und wintergrün
Sie verträgt keine Staunässe und benötigt einen sehr guten Wasserabzug
Ich habe das Substrat gemischt, 50 % Bioerde und 50 % Lavasplit, dazu Perlite und habe sie in Tröpfe gepflanzt, damit ich sie im Winter unter stellen kann.

Farbenprächtig sind sie ja wirklich 🙂

Die Bitterwurz, auch Porzellanröschen genannt, gehört zur Familie der Quellkrautgewächse. Sie ist eine immergrüne, rosettenartig, horstig bis lockerhorstig wachsende Staude. Die rosaweißen, einfachen und strahlenförmigen Blüten von (bot.) Lewisia cotyledon erblühen von Mai bis Juli. Die frostverträgliche Bitterwurz wird für gewöhnlich 10 bis 30 cm hoch, sowie 15 bis 30 cm breit und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

Ursprünglich stammt die Pflanze aus Kalifornien, wo sie in Höhen von 300 bis 2300 Meter wächst und sich an die dortigen Bedingungen perfekt angepasst hat. Sie zeichnet sich durch ihre vielzähligen, in Rispen angeordneten Blüten aus, die schalenförmig angeordnet sind. Die Wachstums- und Vegetationszeit der Bitterwurz erstreckt sich von April bis September. Die Blüten liefern Nektar und Pollen als Nahrungsquelle für Insekten. Die Bitterwurz bildet eine lange Pfahlwurzel und breitet sich rosettenartig aus. Das Porzellanröschen wird 10 bis 30 cm hoch sowie 15 bis 30 cm breit.

Die Bitterwurz lässt sich vorzugsweise in einem Steingarten oder in Pflanzsteinen ansiedeln, ist aber auch in Kübeln gerne gesehen. Sie benötigt einen durchlässigen, frischen Boden, der kalkarm ist. Aufgrund ihres ursprünglichen Daseins im gebirgigen Westen Nordamerikas bevorzugt sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Besonders zwischen Steinen und Kies gedeihen die Pflanzen prächtig. Porzellanröschen sind winterhart, benötigen aber einen Schutz vor Winter- und Staunässe. In einem drainierten Boden trotzen die immergrünen Pflanzen Temperaturen bis -18°C und setzen im Winter schöne Akzente im Garten. Die Bitterwurz ist pflegeleicht. Lediglich verblühte Pflanzenteile von Lewisia cotyledon sind regelmäßig abzuschneiden. Diese Maßnahme stärkt die Pflanze und lässt sie genügend Tochterrosetten bilden.

Zur Vermehrung lassen sich an anderer Stelle erneut einpflanzen. Die Anpflanzung erfolgt mit einem Abstand von 10 bis 20 cm im Frühjahr oder Spätsommer. Da sie dank ihrer Herkunft an trockene Umgebungen angepasst ist, braucht die Pflanze nur im Hochsommer leichte Wassergaben, damit die Wurzel nicht austrocknet.

Quelle: Horstmann

im 70er Jahre Topf – Lewisia cotyledon in gelb – passend zur Blüte 19.4.2022

Lewisia cotyledon in Pink – das schockt im Hochbeet 🙂 – 19.4.2022

im weissen Topf – Lewisia cotyledon in weiß – passend im Hochbeet 19.4.2022

Sedum kamtschaticum – buntlaubiges Kamtschatkafettblatt

Liebhaberstaude
Blüte: Juli/August – orange gelb
grüngelbes Laub, das an den Blatträndern in Weiß übergeht
Höhe: 5-10 cm, ca. 20 cm in der Breite
Standort: voll sonnig und trocken
kein Frostschutz nötig, bis -20 °, winterhart und wintergrün

Damit das Buntlaubige Fettblatt ‚Variegatum‘ blüht, benötigt die Staude einen sonnigen Standort. Dieser befindet sich bevorzugt im Steingarten, in Rabatten, am Gehölzrand oder auf einer Freifläche mit ganztägigem Sonnenschein. Ein trockener, durchlässiger Boden ist ideal und bietet der Staude beste Lebensbedingungen. Sie gehört zu den Sukkulenten, die bei Staunässe mit Laubabwurf und verfaulenden Wurzeln reagieren. Nasse Füße sind zwingend zu vermeiden. Ein herbstlicher Rückschnitt unterbleibt. Wenn das Buntlaubige Fettplatt ‚Variegatum‘ im Frühjahr erste neue Triebe zeigt, sind vertrocknete Stängel oder trockenes Laub zu entfernen. Eine vollständige Kürzung der Staude zerstört ihre Substanz und verhindert den neuen Austrieb. Als Bienenweide erhält die sukkulent wirkende Pflanze große Bedeutung, obwohl der Blütenduft äußerst dezent ist. In den Monaten Juli und August nehmen Bienen und andere Fluginsekten die Einladung an und fühlen sich im Garten heimisch. 

Sedum kamtschaticum – buntlaubiges Kamtschatkafettblatt – 29.3.2022 – steht im Hochbeet beim Aufgang (alpine Pflanze aus dem Hagebaumarkt)

…es Frühlingt

…was gerade so blüht, eine kleine Momentaufnahme von heute, 21.3.2022

1. Reihe: Azalee, Mandelbäumchen, Blutjohannisbeere
2. Reihe: wilde Hyazinthe, Krokus, wilde Hyazinthe
3. Reihe: Scilla, Scharbockskraut, wilde Hyazinthe
4. Reihe: Zierkirsche, Primel, Schlüsselblume
5. Reihe: Gedenkemein, wilde Hyazinthe, Primel
6. Reihe: Primel, Wolfsmilch, Narzisse
7. Reihe: Primel, Primel, Lungenkraut
8. Reihe, letztes Bild: Lenzrose



Primeln – gekauft und gerettet

Primeln – ich mag sie irgendwie, auch wenn sie kaum von Insekten angeflogen werden…

Primel /Aurikel - gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 - mir gefiel die Farbe sehr !
Primel /Aurikel – gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 – mir gefiel die Farbe sehr !

Primel - gerettet 2017 an einem Parkplatz achtlos weg geworfen
Primel – gerettet 2017, sie wurde an einem Parkplatz achtlos weg geworfen

Primel - gerettet 2017,sie wurde an einem Parkplatz achtlos weg geworfen
Primel – gerettet 2017,sie wurde an einem Parkplatz achtlos weg geworfen

Primel /Aurikel - gekauft bei Blumen König 12.4.2018 - mir gefiel die Farbe sehr !
Primel /Aurikel – gekauft bei Blumen König 12.4.2018 – mir gefiel die Farbe sehr !

Primel /Aurikel - gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 - mir gefiel die Farbe sehr !
Primel /Aurikel – gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 – mir gefiel die Farbe sehr !

Primel /Aurikel - gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 - mir gefiel die Farbe sehr !
Primel /Aurikel – gekauft bei Blumen König 12.4.2018 – mir gefiel die Farbe sehr !

Primel /Aurikel - gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 - mir gefiel die Farbe sehr !
Primel /Aurikel – gekauft auf dem Wochenmarkt am 13.4.2018 – mir gefiel die Farbe sehr !

Primel - gerettet 2018 von einem Friedhofsmüllhaufen...
Primel – gerettet 2018 von einem Friedhofsmüllhaufen…

mehrfarbige Tulpe: Muvota

heute eingebuddelt:
Mehrfarbige Triumph-Tulpe in fantastischer Farbkombination: purpurviolette Blüten, die zum Rand hin rosa-orange auslaufen.

Blütenfarbe: mehrfarbig
Blütezeit: April
Wuchshöhe: 45 cm
Standort: Tulpen gedeihen in sonniger wie auch in halbschattiger Lage in jedem normalen Gartenboden.
Pflanzzeit: September bis Dezember
Pflanztiefe: 8-10 cm
Pflanzabstand: 10-12 cm

Tulpe Muvota